Entwicklung und Aufbau eines Demonstrators am Fraunhofer IGCV

Angebots-Nr.: #00168304
Art der Beschäftigung
Nach Vereinbarung
Dauer der Beschäftigung
6 Monate
Frühester Arbeitsbeginn
11.09.2018
Vergütung
keine
Berufserfahrung
Keine / Berufsanfänger
Einsatzort
Augsburg
Führerschein benötigt
1 Nein
PKW benötigt
1 Nein

Firma

Branche

Wissenschaft & Forschung

Firma

Art der Beschäftigung Nach Vereinbarung

Dauer der Beschäftigung 6 Monate

Vergütung keine

Einsatzort Augsburg

Berufserfahrung Keine / Berufsanfänger

Führerschein benötigt Nein

PKW benötigt Nein

Stellenbeschreibung

Themenbeschreibung:

Additive Fertigungsverfahren (AM) zählen zu den Zukunftstechnologien der industriellen Produktion. Insbesondere für die Serienfertigung im Automobilbau, der Medizintechnik oder der Luft- und Raumfahrt bieten aufbauratenstarke AM Verfahren wie das Kaltgasspritzen große Vorteile. Ein möglicher Anwendungsfall ist das automatisierte Einbringen von Sensoren in „intelligente“ Produkte. Die Entwicklung einer automatisierten Integration von Sensoren in AM wird im Rahmen eines Forschungsprojekts am Fraunhofer IGCV untersucht.

Ihre Aufgaben:

  • Einarbeitung in das Verfahren Kaltgasspritzen
  • Hardwarenahe Umsetzung eines Konzepts zum Einlegen mechatronischer Komponenten in einen Prozess der additiven Fertigung
  • Die Definition der konkreten Aufgabenstellung wird entsprechend Ihres Interessensprofils gemeinsam erarbeitet (Robotersteuerung, Testen mechatronischer Komponenten, Aufbau eines Versuchsstandes)

Anforderungen / Erforderliche Kenntnisse

  • Begeisterung für innovative Fertigungstechnologien
  • Selbstständigkeit und Engagement
  • Freude am praktischen Arbeiten
  • Idealerweise erste Erfahrung im Bereich AM, CAD oder SPS

Kontakt für Bewerber

Kontaktperson
Martin Zäpfel
Straße
Provinostr. 52 | Gebäude B1
PLZ , Ort
86153 Augsburg
Telefon
0821 90678-130
Email
martin.zaepfel(at)igcv.fraunhofer.de
Website
http://www.igcv.fraunhofer.de
Art der Kontaktaufnahme
E-Mail